We're giving away 4 copies of V Rising to 4 editors of the V Rising Wiki. Simply create an account and contribute! See more details here Wiki Contest.

Waffen

From Space Engineers Wiki
Jump to: navigation, search

Waffen in Space Engineers werden in Waffen für kleine Schiffe und große Schiffe/Stationen unterteilt. Die nähere Unterteilung wäre Handfeuerwaffen für den Spieler, Sprengköpfe, Schiffswaffen und Geschütztürme. Diese dienen der Verteidigung des Spielers und seiner Bauwerke, oder beispielsweise dem Kapern der Bauwerke anderer Spieler.

Spielerwaffen

Nahkampfwaffen

Fernkampfwaffen

Schiffs- / Stationswaffen

Sprengfallen

Waffen vom kleinen Schiff

Waffen vom großen Schiff / Station

Community-Waffen

Um sich im All besser verteidigen zu können, reichen manchmal die konventionellen Waffen nicht aus. Daher werden von vielen Spielern aus bestehenden, nicht Waffen-Blöcken, wie dem Gravitationsgenerator neue Waffen hergestellt. Diese Waffen können viele Formen annehmen, wie in den folgenden Beispielen ersichtlich ist.

Der kinetische Torpedo

Unter einem kinetischen Torpedo versteht man eine Masse (etwa ein Schiff, Erze oder Baukomponenten), welche auf Geschwindigkeit gebracht werden und ungebremst in das Ziel rasen, um starke Schäden auszuteilen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Geschosse zu beschleunigen.

  • Connector-Cannon
    • Mithilfe von Gravitationsgeneratoren wird ein Gravitationsfeld in Richtung Ziel erzeugt. Anschließend feuert man, indem man einen in der Richtung der Gravitation befindlichen Connector aktiviert, darin befindliche Erze, Komponenten und Werkzeuge auf das Ziel ab. Je höher die Masse des Objektes und je stärker das Gravitationsfeld und die damit verbundene Geschwindigkeit, desto verheerender ist der Schaden. Als Abwehrmaßnahme dagegen helfen eigentlich nur eigene Gravitationsfelder, welche die Geschosse ablenken.
  • Triebwerks-Torpedo
    • Man installiert an der Vorderseite seines Schiffes einen Block mit leichter Panzerung und richtet ein Triebwerk darauf aus. Im Anschluss wird an diesen Block mehr Masse angebracht, etwa weitere Panzerungen. Nun fliegt man in Richtung des Ziels und sobald Richtung und Geschwindigkeit gut sind, bewegt man das Schiff in die Richtung des Triebwerks (am besten nach hinten), um den Torpedo abzufeuern. Das Triebwerk zerstört dadurch den Block und der Rest des Geschosses fliegt ungehindert auf das Ziel zu. Als Abwehrmaßnahme gibt es dabei eigentlich nur eine Art Panzerschiff, welches den Torpedo abfängt.
  • Fahrwerk-Torpedo
    • Man baut ein sehr Massereiches, kleines Schiff(ohne Triebwerke), welches man dann mit einem Trägerschiff (am besten ein großes) per Fahrwerk aufnimmt. Nun beschleunigt man auf das Ziel und löst, wenn Richtung und Geschwindigkeit stimmen, das Fahrwerk. Das Geschoss fliegt weiter in Richtung Ziel, bis es aufschlägt. Je nach Masse und Ankerpunkt des Torpedos erfordert diese Art von Torpedo allerdings einen guten Piloten, welcher den Zug des kleinen Schiffs ausgleichen kann. Als Abwehrmaßnahme gibt es dabei eigentlich nur eine Art Panzerschiff, welches den Torpedo abfängt.
  • Armageddon
    • Man baut ein Symmetrisches Gebilde (also am besten eine Kugel), welche mit einer Richtung auf das Ziel ausgerichtet ist. Dort im inneren verbaut man viel künstliche Masse und einige Gravitationsgeneratoren, welche in Richtung Ziel ausgerichtet sein müssen. Ist dies erledigt, installiert man einen Reaktor daran und befüllt diesen mit Uran. Nun steuert das Geschoss völlig eigenständig, angetrieben von der eigenen Schwerkraft, in richtung Ziel. Dabei ist es wichtig, das das Gebilde absolut symmetrisch ist, damit es nicht vom Kurs abkommt und womöglich die eigene Basis trifft. Durch den Einsatz von künstlicher Masse kann man theoretisch Gebilde in jeglicher Größen- und Massenordnung auf das Ziel treffen lassen, was fatalen Schaden anrichtet. Allerdings sind die Kosten sehr hoch, die Bauzeit ist sehr hoch und man muss den Energiehaushalt des Gebildes im Blick behalten, damit das Ganze auch noch von einem Reaktor angetrieben werden kann.

Tod durch Gravitation

Auch ist es möglich, andere Spieler mithilfe der Gravitation in den Tod zu stürzen. Dies funktioniert, indem man mehrere Gravitationsgeneratoren an der Unterseite seines Schiffes befestigt und über herumlaufende Spieler fliegt. Diese werden von den starken Gravitationskräften in Richtung Schiff gezogen und erleiden beim Auftreffen auf dem Schiff Fallschaden und sterben. Dieser Technik ist allerdings mithilfedes Jetpacks leicht entgegenzuwirken. Außerdem ist es nicht wirklich effektiv gegen Strukturen. (Da dort eine künstliche Masse installiert sein muss und das eigene Schiff ebenfalls starke Schäden erleidet)

Tod durch Zerquetschen

Als letztes gibt es noch die Möglichkeit, feindliche Gegenspieler zu zerquetschen. Dazu können ebenfalls kinetische Torpedos verwendet werden, oder, wenn man es "wiederverwendbar und einigermaßen schnell" erledigen will, baut man eine Art Zangenschiff. Im einfachsten Stil gehalten quasi ein Schiff, welches an der Vorderseite 2 Balken besitzt, wovon einer durch einen Rotor gedreht werden kann, sodass die Balken wie eine Zange zusammenfahren können. Dann bewegt man das Schiff zum potentiellen Opfer und schaltet den Rotor ein. Je nach Bauart der Zange ist das Entkommen aus dieser Falle nahezu unmöglich.